Mein Ansprechpartner
igus® Schweiz GmbH

Winkelstrasse 5

4622 Egerkingen

+41 62 388 97 97
+41 62 388 97 99

Rekord-Anwendung seit zehn Jahren ohne Ausfall im Betrieb

Immer noch ein Weltrekord: Die längste Kunststoff-Energiekette der Welt mit 615 m Verfahrweg kommt von igus®

Manchmal 24/7-Dauerbetrieb, manchmal einen Monat Stillstand – mit diesen Bedingungen muss die längste Kunststoff-Energiekette der Welt im tschechischen Braunkohlekraftwerk Tušimice zurechtkommen. Dies gelingt der Rollen-Energiekette des motion plastics® Spezialisten igus® auf dem Rekord-Verfahrweg mit 615 Metern nun seit zehn Jahren ohne Probleme.
Bereits 2010 wurde die Anwendung in Tušimice mit dem goldenen vector award ausgezeichnet. Diesen Wettbewerb initiiert igus® alle zwei Jahre, um die mutigsten und spannendsten Energieketten-Anwendungen zu küren. Dass diese Lösung mutig und spannend, aber gleichzeitig auch die ideale Lösung für den Langzeiteinsatz war, zeigt sich nun, zehn Jahre später. Im Braunkohlekraftwerk „Tušimice“ in der Tschechischen Republik, betrieben von der ČEZ-Gruppe, wird die Kohle auf einer in die Länge gezogenen Halde am Rande des Kraftwerksgeländes gelagert, mit der das Kraftwerk theoretisch eine ganze Woche lang befeuert werden könnte. Um die Kohle automatisch auf der Halde aufschichten zu können, wird ein „Stacker“ benötigt. Damit dieser zuverlässig mit Energie, Daten und Medien versorgt wird, hat sich die ČEZ-Gruppe für ein Energiekettensystem von igus® entschieden. Resultat: 615 m Verfahrweg – Weltrekord.

Das Kohlekraftwerk Tušimice

Das Kohlekraftwerk Tušimice mit der Rekord-Anwendung. Am linken oberen Bildrand: Die Halde, neben der die Rollen-Energiekette mit 615 m Verfahrweg läuft.

 
Stacker

Mithilfe eines „Stackers“ wird Kohle automatisch auf der Halde aufgeschichtet. Dieser wird über Leitungen und Schläuche mit Energie, Daten und Medien versorgt, die von der längsten Kunststoff-Energiekette der Welt sicher geführt werden.

 

Zum Einsatz kommt hier in Tušimice eine Energiekette vom Typ 5050RHD. Dabei steht das „R“ im Namen für „Rollen“. Denn durch Rollen in den Kettengliedern sinkt der Reibwert auf langen Verfahrwegen enorm, wenn sich das Obertrum der Kette auf dem Untertrum ablegt. Dadurch werden die Reibwerte reduziert und es lässt sich bis zu 57 Prozent der benötigten Antriebsenergie einsparen, um das Energiekettensystem zu bewegen.

Energiekette vom Typ 5050RHD

In zehn Jahren Betrieb mussten hier lediglich ein paar Kunststoff-Öffnungsstege ausgetauscht werden.

 
Energiekette vom Typ 5050RHD

Neben Motor-, Steuer- und Datenleitung wird in der Energiekette der Serie 5050RHD ein Wasserschlauch geführt (hier rechts in der Kette), der optional beheizt werden kann.

 
Weitere Informationen
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier