Mein Ansprechpartner
igus® Schweiz GmbH

Winkelstrasse 5

4622 Egerkingen

+41 62 388 97 97
+41 62 388 97 99

Sauber, belastbar und wartungsfrei

Schmierfreie Polymergleitlager für wartungsfreie Wurstkettentrennmaschinen

Oberste Priorität bei Maschinen in der Lebensmittelproduktion ist zum einen die Robustheit, zum anderen müssen sie leicht zu reinigen sein. Damit Keime erst gar keine Chance haben, kommen in der Regel schärfste Reinigungsmittel und viel Wasser zum Einsatz. Sie dürfen auf Dauer keinen Einfluss auf die Maschinenverfügbarkeit haben. In diesem aggressiven Umfeld bewähren sich schmierfreie Polymergleitlager, die zuverlässig und auf Dauer allen Widrigkeiten standhalten.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: iglidur-Gleitlager, igubal-Gelenklager, drylin-Lineartechnik
  • Anforderungen: Alle Komponenten müssen in Kombination mit Edelstahl einsetzbar und schmiermittelfrei sein. Sie arbeiten mindestens an fünf Tagen in der Woche bei jeweils drei Schichten. Alle inneren und äußeren Bereiche müssen außerdem Nässe und Reinigungschemie dauerhaft aushalten können.
  • Branche: Lebensmittelindustrie
  • Erfolg für den Kunden: Der Maschinenbauer setzt in seiner gesamten Anlagenpalette auf wartungs- und schmiermittelfreie Polymergleit- und Gelenklager sowie Lineartechnik von igus. Sie sind wirtschaftlich, einfach einzubauen und harmonieren mit Edelstahl.

Wurstketten-Trennmaschine Automatische Wurstkettentrennmaschine aus Edelstahl.

Problem

Das Unternehmen Singer & Sohn GmbH ist im Sondermaschinenbau, vorwiegend in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie tätig. Häufig kommt es dabei vor, dass die Maschinen in der Wurst- und Fleischproduktion zum Einsatz kommen.
So auch im Falle der Wurstkettentrennmaschine ′OptiCUT SI-1000′. Während früher die Mitarbeiter händisch die Wurst aufgetrennt haben, übernimmt jetzt die Maschine diesen Part. Sie ist unter anderem hygienischer, präziser und schneller als es per Handarbeit möglich wäre. Ein Kamerasystem erkennt die Abdrehstellen optisch und sorgt für die Positionierung der Messer. Die Würste werden zunächst im Inneren der Maschine fixiert, dann gespreizt und schließlich jeweils unten getrennt.
Die Maschinenpalette von Singer & Sohn zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders zuverlässig, langlebig und robust ist. Denn in dem hart umkämpften Markt dürfen unter keinen Umständen unnötige Wartungs- und Instandhaltungszeiten anfallen. Daneben sind die kundenspezifischen Maschinen immer vollständig aus Edelstahl gefertigt. Der Werkstoff garantiert einen dauerhaften und hygienischen Betrieb, und so müssen auch alle anderen Maschinenelemente auf den Werkstoff abgestimmt sein.
Außerdem gilt es bei den Maschinenkomponenten stets die Schmiermittelfreiheit zu bedenken. So sind bei der Produktion von Lebensmitteln Schmiermittel tabu, die Gefahr der Produktkontamination viel zu groß.
Aber auch eine hohe Belastung kommt auf die Systemkomponenten zu. So wird die Wursttrennanlage beim Endanwender mindestens an fünf Tagen in der Woche für jeweils drei Schichten im Einsatz sein. Pro Tag wird sie einmal gereinigt. Alle inneren und äußeren Bereiche müssen daher Nässe und Reinigungschemie dauerhaft aushalten können.

Lösung

Der Maschinenbauer setzt in seiner gesamten Anlagenpalette auf wartungs- und schmiermittelfreie Polymergleit- und Gelenklager sowie Lineartechnik. Sie sind wirtschaftlich, einfach einzubauen und harmonieren mit Edelstahl:

Wurstkettentrennmaschine
In der Trennmaschine beweisen robuste drylin-Linearführungen und Trapezgewindespindeln sowie korrosionsfreie igubal-Flanschlager ihre Vielseitigkeit (s. Bilder 1 und 2 unten). Sie sind für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln ausgelegt. Während Nadellager beim Reinigungsprozess früher undicht waren und oft ausgetauscht werden mussten, haben Polymerlager eine niedrige Wasseraufnahme und sind chemikalienbeständig. Außerdem sorgen haltbare Polymer-Energiezuführungen (Bild 3) für die notwendige Stromversorgung. 

Spreizmechanismus
Im Spreizmechanismus der Wurstkettentrennmaschine kommt eine schnell zu montierende drylin W-Einzelschienenführung (Bild 4) aus Edelstahl mit Gleitelementen aus iglidur J zum Einsatz.

Messerkantenumlenkungen
Neben unempfindlichen Linearführungen mit JUM-Folien sind bei den Messerkantenumlenkungen (Bild 5) Gleitlager aus iglidur P210 im Einsatz. Sie dienen als Verdrehsicherung und haben eine hohe Wärmestabilität und geringe Wasseraufnahme.

Transportsysteme
Die Transportanlagen von Singer & Sohn bewähren sich neben der Fleischindustrie auch mitunter in großen Bäckereien bei großer Hitze in der Nähe der Öfen. Der Gleitlagerwerkstoff P210 kommt inzwischen zum Einsatz und verbessert die Stand- bzw. Laufzeiten bei den Kunden.

Lagerung der Schwenkzylinder
Auch sind kostengünstige EFSM-Flanschlager zur Lagerung der Schwenkzylinder verbaut. Auch die Klappe des Schaltschranks ist mit einem Kunststoffgleitlager ausgestattet, das für ein geräuscharmes Auf- und Zuklappen sorgt (Bild 6).


„Als wir uns beispielsweise für den neuen Werkstoff entschieden haben, haben wir vorab 50 Lager bekommen, um sie auf Herz und Nieren zu testen. Das Ergebnis hat uns so überzeugt, dass wir heute nicht mehr auf sie verzichten möchten“

Dieter Koller, Leiter der Konstruktion

Sechskantführung in Wurstkettentrennmaschine Bild 1: Die Sechskantführung ist als Sonderteil speziell für die Wurstkettentrennmaschine entwickelt worden.
Polymergleitlager Bild 2: Schmiermittelfreie Polymergleitlager sorgen für einen störungsfreien Betrieb. Sie harmonieren mit dem Reibpartner Edelstahl.
Energiekette Bild 3: Auch Energieketten zur sicheren Leitungsführung kommen zum Einsatz.
Linearführung Bild 4: Linearführung im Bereich des Spreizmechanismus.
Messerführung Linearführungen Bild 5: Die Wurst wird automatisch getrennt. Im Bereich der Messerführung beweisen schmiermittelfreie Linearführungen und Polymerlager ihre Vielseitigkeit.
Schaltschrankabdeckung Polymergleitlager Bild 6: Schaltschrankabdeckung mit Polymergleitlager. Sie verhindern u. a. Quietschgeräusche.

Weitere interessante Anwendungen